• Hallo,
    hat jemand von Euch auch ein Lipödem? Oder jamand schon mit Lipödem abgenommen??
    Seit ca. 1/2 Jahr ahbe ich große Schwierigkeiten mit den Oberschenkeln. Sie sind richtig dick geworden. Dann kam noch eine OP, ein neues Knie dazu. Da haben mir die Ärzte, einen Nerv verletzt. Das heißt Nervenschmerzen pur. Ich kann Euch sagen, da wünsche ich niemand. Also ganz starke Medikamente nehmen. Und fast 1 Jahr konnte ich nicht wirklich gut laufen.
    Gott sei Dank, habe ich den Nervenschmerz sehr reduzieren können und so auch die Medikamente.
    Da bin ich total froh. Ich habe mit den Schüssler Salzen angefangen. Und da habe ich prima entgiftet.
    Es geht mir viel besser , aber wie gesagt,das Lipödem ist halt immer noch da.
    Somit habe ich mit Aquasport angefangen, gehe 2 mal die Woche in Rehasport und mit meinem süßen Hund laufe ich auch täglich. Ich bin schon jemand der auch positiv denkt :) .


    Neustart 2016 mit 90 Kilo

    12.1.02016 88,5 Kilo
    20.1.2016 86,5 Kilo
    25.1.2016 86,0 Kilo
    31.1.2016 85,5 Kilo
    29.2.2016 84,0 Kilo

  • Das positive Denken kann einem ganz sicher hilfreich sein!
    Bin selbst ein Mensch der fast immer positiv denkt und denkt,das alles gut wird.
    Wird es aber nicht!Leide auch an einem Lipödem,und habe in vielen Artikeln gelesen u.a auch das der einzige Ausweg eine medizinische Liposuktion ist!Was heissen soll,wenn mann nen schönen Körper haben möchte ,muss mann sich einer OP unterziehen!Tja,wie mann so schön sagt ...wer schön sein will ,muss leiden :)


    Bin echt hin und her gerissen,und weiss nicht was ich tun soll!Ich leide schon sehr lange an Lipödem.Die genaue Ursache dieser Krankheit ist nicht bekannt,angenommen wird jedoch,dass sie in hormonellen Störungen liegen die wiederum genetisch bedingt sind!Werd' mir das ganze noch durch den Kopf gehen lassen ,und hoffen das es bloss nicht schlimmer wird!Ah,und mit Sport hat es auch nicht gekappt!!!



    LG
    Ich habe den Link entfernt
    LG. Manuela