Wie macht ihr das mit dem Essen auf Geburtstagen und Familienfesten?

  • hallo zusammen,


    ich bin aktuell mitten in der diätphase (ich bin kraftsportler) und habe ein problem, was geburtstage und familienfeiern angeht.
    wie macht ihr es mit dem essen? verzichtet ihr bewusst oder haltet ihr euch beim essen unauffällig zurück? oder nimmt ihr vlt. das eine mal in kauf?


    mir fällt es echt schwer, den ganzen köstlichkeiten zu widerstehen und Supplements mitzunehmen fänd ich total komisch... Jetzt nach ostern merke ich wieder richtig, wie sich das essen auf meinen bauch ausgewirkt hat =))

    Meine Leidenschaft: Fitness & Kraftsport
    Mein Verein: SV Fortuna Schapdetten
    Mein Geheimnis: ESN Designer Whey

    Edited once, last by fabioa ().

  • Hallo fabioa,
    herzlich willkommen bei WU und hier im Forum. Wir sprechen hier allerdings nicht von einer Diätphase, dann WU ist keine Diät sondern eine gesunde, basenüberschüssige, abwechslungsreiche und vollwertige Ernährung. Alle, die hier sind, stellen die Ernährung um. Das ist das A&O für einen funktionierenden Stoffwechsel und eine Abnahme ohne Jojo-Effekt. Und lecker ist es obendrein, Du wirst das alles merken. Viel Erfolg für Deinen Start in eine gesündere Ernährung. :thumbsup:


    Bei Einladungen habe ich mich am Anfang etwas schwer getan, weil ich das Prinzip noch nicht verstanden hatte und nicht über etwas diskutieren wollte, was ich selbst nicht kapiere. Dann habe ich je nach Situation auf Unwohlsein gemacht, oder habe Appetitlosigkeit vorgeschoben oder habe selbst einen riesigen Obstsalat o.ä. mitgenommen, bei dem sich dann auch andere bedient haben, so dass es gar nicht auffiehl, dass ich mich nicht an den anderen Leckereien vergriffen habe. Inzwischen weiß ich gut Bescheid und bin selbstbewusst genug, dass ich einfach sagen kann, dass es lecker aussieht, ich aber nichts davon möchte, weil ich meine Ernährung umstelle. Es ist auch bekannt und oft genug werde ich vorher gefargt, was man für mich machen soll. Eigene Salate und Obstsalate nehme ich immer noch gerne mit. Für mich persönlich ist es nicht gut, auch mal eine Mischmahlzeit einzuplanen, weil dann die Gier erst geweckt wird, andere können das ganz gut. Du wirst sicher einen geeigneten Weg finden. :)

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Willkommen hier in unserer Runde - du sprichst von einer Diät, deswegen gehe davon aus, du ernährst dich nicht nach den Regeln von WU - das ist schade, denn hier im Forum tauschen wir uns nur über WU aus!


    Hier meine WU Tipps für Einladungen:


    Ich mach das wie zikzak und nehm mir immer was für den Notfall mit! (z.B. bei Geschäftlichen Terminen oder wenn ich bei jemanden zum ersten mal eingeladen bin...)


    Mit allen Gastgeberinnen spreche ich schon im Vorfeld über meine WU - Ernährungsform und frage, was es denn zu essen gibt und dann entscheide ich mich entweder für Eiweiß oder für Kohlenhydrate + Salat und Gemüse!


    • Wenn gegrillt wird ist das überhaupt kein Problem. Einfach immer an die WU Regeln halten und lecker essen! Fleisch/Fisch und dazu gegrilltes Gemüse in allen Varianten und viel Salat! (Grüner Salat, Tomatensalat, Gurkensalat, Karottensalat...)
    • Wenn es Kuchen gibt bringe ich WU - tauglichen Kuchen (meißtens Cupcakes) mit und einen
      großen grünen Salat - den esse ich vorher und dannach einen Cupcake! Mittagessen
      und Abendessen ist dann natürlich basisch.
    • Wenn ich keine K-Mahlzeit für den Kuchen opfern will, gibt es Obstsalat - auch total lecker und
      viele Gäste greifen gerne auch zum Obstsalat. (Entweder bringe ich eine
      große Schüssel voll mit oder ich bitte die Gastgeberin einen zumachen.)
    • Im Restaurant ist es überhaupt kein Problem die WU Regeln umzusetzen!

    Da all meine Freunde und Verwandte über meine Ernährungsform bescheid wissen (ich ernähre mich nun schon über ein Jahr nach den WU Regeln), werde ich schon automatisch vorher gefragt, was ich essen möchte - und ob das was es gibt in mein Ernährungskonzept passt!.
    Die WU Ernährung ist so genial und unauffällig und man kann fast alles WU - Like essen und dabei abnehmen!
    WU ist besser als alle Diäten der Welt - denn WU ist eine Ernährungsumstellung, vielleicht wäre das auch was für dich!

    Liebe Grüße und bleib Gesund
    Kwebbel



    -*-*-*-*-*-*-*-*-*-



    Neustart am 8.5.2020

    1. Woche ( Fr. - So) - Insgesamt - 0,6 kg

    2. Woche - Insgesamt - 2,2 kg

    3. Woche - Insgesamt - 2,9 kg

    4. Woche - Insgesamt - 3,3 kg

    5. Woche - Insgeheim - 4,0 kg

    6. Woche - Insgesamt - 4,5 kg

    7. Woche - Insgesamt - 5,0 kg

    8. Woche - Insgesamt - 5,0 kg (Durch das heiße Wetter spinnt mein Lipödem und belohnt mich mit Wassereeinlagerungen)

    9. Woche - Insgesamt - 5,0 kg (Hatte die ganze Woche große Gewichtsschwankungen, am So waren es wieder die - 5 kg😅)


    .png

  • hallo fabiola,


    auch ich begrüße dich ganz herzlich hier im forum, und wünsche dir viel spass beim futtern nach den wu-regeln.
    tja, und mehr bleibt für mich eigentlich schon gar nicht zu schreiben.
    zikzak und kwebbel haben es dir schon super erklärt, ich kann dem nichts mehr hinzu fügen *lächelt


    lg
    heike

  • Hallo,


    ich bin noch nicht so lange hier dabei und bin mich erst am einlesen, was WU betrifft.
    Ich bin auf diesen Thread gestoßen, da ich auch bald auf einen Geburtstag eingeladen bin und jetzt schon unsicher,
    da ich weiß, wie schwer es mir fällt, gerade auf solchen Anllässen zu verzichten.


    Habt ihr Tipps für mich? Ich habe natürlich die Beiträge schon gelesen. Ich dachte auch eher daran,
    wie man es am besten schafft, zu widerstehen, selbst wenn ich mir einen Obstsalat mitbringe.


    Danke euch schonmal :)


    Lg Petra

    Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück: Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.

  • Hallo petrella,
    schau mal was kwebbel und zikzak geschrieben haben. Diese Vorschläge sind schonmal eine gute Vorlage.
    Schau in deinen aktuellen Plan und entscheide welcher Tag der Einladungstag sein könnte diesen Tag legst du dann an den Wochentag. Du ist die Kategorien die im Plan stehen mit den Gerichten die dir als Gast zuverfügung stehen. Die Mahlzeiten zuhause sollten dann mit wenig Fett sein denn man weiss ja im Vorfeld meist nicht was es zu essen gibt. Also ganz gelassen an die Sache rangehen.
    LG. Manuela


    Nicht das Beginnen wird belohnt,sondern einzig und allein das Durchhalten
    Katharina von Siena

  • Vielen Dank Manuela,


    ich werde auch einfach an mich glauben und versuche daran zu denken, dass ich sehr stolz sein werde, wenn ich mich an meinen Plan halte :)

    Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück: Es kommt nicht darauf an, wie lang es ist, sondern wie bunt.

  • Ich bin dann ganz ehrlich und sage das ich auf Diät bin. Warum sollte ich das verheimlichen..
    Die Leute wissen das eigentlich auch und letztendlich ist es ja meine Sache, ob ich abnehmen will oder nicht.
    Grüße

  • Also grundsätzlich halte ich mich zurück. Gar nichts zu essen oder abzulehnen, empfinde ich als äußerst unhöflich. Und ein kleiner Teller schadet ja nicht (sofern man nicht das dickste Stück Torte nimmt). Deswegen meiner Meinung nach alles nicht so eng sehen, dann klappt das schon...

  • Ich bin mit Bettina völlig einverstanden. Gar nicht zu essen wird das unhöflich. Und eine kleinere Portion von Salat wird nicht schaden.

  • WU ist keine anstrengende Diät, sondern eine gesunde Ernährunsumstellung und auf gar keinen Fall sollte hier einem Neuling suggeriert werden, dass von allem ein bisschen zu essen, gut ist. WU hat ein paar bestimmte, einfache Regeln, die kann man auch bei Einladungen, Geburtstagen, Feiern usw. gut beherzigen.

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Hey zusammen,


    ich bin ein Neuling im Forum und habe mir die gleiche Frage gestellt. Denke aber, dass das Einplanen mit der Zeit bzw. mit der Vertrautheit mit WU erheblich leichter wird. Ich fange gerade erst an, mich damit zu beschäftigen, daher bin ich aber noch oft unsicher.


    LG
    Sunny

  • Hallo SunnySue,
    herzlich wilkommen in unserer Runde.
    Ausnahmen planen sollte man wenn möglich erst nach der 6. Woche.
    Denn nach 6 Wochen ist WU meist verinnerlicht und eine Ausnahme wirft uns dann nicht aus dem Plan.
    Mit WU ist alles planbar und genau das ist der Grund warum ich vor vielen Jahren in die WU Ernährung eingestiegen bin
    LG. Manuela


    Nicht das Beginnen wird belohnt,sondern einzig und allein das Durchhalten
    Katharina von Siena