Ich stehe in den Startlöchern

  • Melde mich nur mal kurz - habe noch soviel zu tun und will nicht allzu viel Zeit am PC verdaddeln. Wenn ich mehr Luft habe, berichte ich ausführlicher.
    1 kg hatte ich heute morgen mehr auf der Waage, aber diese "kurzfristigen" Zunahmen sind auch meistens bei mir schnell wieder verschwunden. Heute gab's einen basischen Tag, allerdings habe ich zu wenig getrunken. Daran merke ich, daß ich noch nicht in meiner gewohnten Ruhe bin. Heute morgen Obst, heute mittag Pellis und Karottengemüse und heute abend zwei Scheiben Basenbrot mit Butter und dazu Tomatensalat. Morgen Obst, mittags Salat und Pellis für mich, Bratkartoffel für Männe und abends gibt es den Rest vom heutigen Karottengemüse.


    Es gab aber auch gut zu futtern - nannte sich nicht umsonst Genuß- und Kulturreise.
    Ich hab paar Bilder vom Essen gemacht (das boeuf bourguignonextra für Dich, Mira !)

  • Natürlich war das überhaupt nicht WU-mäßig, aber die Menüs waren bestellt und ich konnte mir da auch keine Extrawurst braten lassen. Ich hätte zwar nicht alles essen müssen, aber dann hätte ich hungern müssen!


    Unter dem Ziegenkäse war übrigens Leb- oder Gewürzkuchen, eine Spezialität in Dijon - schmeckte köstlich.
    Vor dem Boef und den Kartöffelchen gab es als Vorspeise Bauernsalat. Da habe ich einen großen Teller gegessen und mir auch noch einen Nachschlag gegönnt. Ansonsten gibt's da kaum Salat oder Gemüse, das ist nur Deko.

  • Oben nochmal das Boef, das von den Landfrauen im Restaurant "La Grange" gekocht wurde. Mit viel Rotwein ...das war wirklich köstlich. Danach gab's den Käse und die Tarte
    und das Cassis-Sorbet gab es einen Tag vorher nach dem Boef mit den Bandnudeln.


    Zu meiner Ehrenrettung muß ich aber sagen, daß ich morgens bis auf einmal immer meine Bananen gegessen habe, an einem Tag auch abends noch Obst, da habe ich meinen Mann mit den anderen alleine ziehen lassen. Ich hatte absolut keinen Hunger und konnte auch nicht mehr laufen. Wir mußten bis ins Zentrum nämlich 30 Minuten gehen - hin und zurück also 60 Minuten und sind ja auch am Tag genug gelaufen.
    Da bin ich lieber im Hotel geblieben und habe Trauben als Abendbrot gegessen. Die hatte ich mir unterwegs auf dem Markt gekauft. Und am letzten Abend, als andere auch nochmal essen gegangen sind,
    da waren wir mittags in La Grange und wollten nicht nochmal - wie die Hälfte der Teilnehmer - ein 3-Gänge-Menü essen. Wir sind mit ein paar anderen in ein Bistro und haben dort Salat gegessen.


    Mehr zur Kultur schreibe ich dann morgen oder übermorgen.

  • Hallo Rosemie,
    das klingt ja sehr gut. Die Hauptspeisen machen richtig Appetit! :P
    Frage mich nur, ob die nicht etwas fett waren. ?(
    Vielleicht sieht es auch nur auf den Bildern so aus. ;)
    Jedenfalls freue ich mich mit Dir, dass Du schöne Tage hattest. :love:


    Liebe Grüße
    fiddler :) :)


    „Das erreichen DEINER Ziele hängt davon ab, was Du JETZT tust!"

  • Mit Sicherheit waren sie auch zu fett....vor allem der Nachtisch und der Käse. Aber es wäre mir auch zu schade gewesen, den Nachtisch stehen zu lassen. Immerhin mußte ich keine Reste von meinem Mann essen, der hat alles selbst aufgefuttert. Ich bin nur froh, daß ich zum Frühstück Obst essen konnte und damit immerhin bis zum Mittagessen im Plan war. Und ich habe nicht zwischendurch gegessen, sondern immer nur brav 3 Mahlzeiten !! Das Kilo war heute morgen allerdings noch nicht weg. Na, heute gibt's nur zwei Mahlzeiten. Wir sind zu spät aufgestanden und ich habe erst um 11 Uhr meine Bananen gegessen. Aber auf der Terrasse, denn bei uns ist nochmal ein herrlicher Altweibersommertag. Zwischendurch habe ich dann noch paar Trauben gefuttert (sitze am Bericht von Burgund) und Mittag/Abendessen gab es erst vor einer halben Stunde, um 17 Uhr. Für mich das restliche Karottengemüse von gestern und dazu einen großen Berg Kopfsalat, für meinen Mann hatte ich eine Bratwurst gebraten und in die Pfanne die restlichen Kartöffelchen von gestern reingeschnippelt und gebraten. Er schaute zwar neidisch auf mein Karottengemüse, aber davon bekam er nichts mehr ab. Das reichte nur noch für mich. Er hatte ja genügend Salat dazu.
    Falls ich heute abend wirklich nochmal Hunger kriegen sollte, gibt es Obst. Habe noch blaue Trauben zu Hause und Nektarinen. Heute trinke ich auch mehr. Habe mir eben die zweite Kanne Hafertee mit Ingwerscheiben gekocht und zwischendurch auch noch Wasser getrunken.

  • Deine Bilder Rosemie lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Die französische Küche ist ja bekannt. Das Dessert und der Ziegenkäse haben mich sehr angesprochen. :thumbsup: dass du das kg schnell wieder loskriegst.

    Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)




    Nach 12-Wochenprogramm - 5.7kg

  • Pustekuchen, bis jetzt bin ich das Kilo noch nicht wieder los geworden. Statt dessen hat sich ein handfester Schnupfen eingestellt. Solange es bei der Tropfnase bleibt, bin ich aber zufrieden und sie hat mich auch beim Schlafen nicht sonderlich gestört. Aber ich fühle mich ziemlich gematscht im Kopf an und habe meinen Mann heute morgen zum einkaufen geschickt. Er rief sogar nochmal an und fragte, ob ich auch Bananen brauche. Habe ihn gelobt, daß er dran gedacht hat, denn ich brauchte tatsächlich welche, sonst hätte ich morgen früh mit einer vorlieb nehmen müssen. Heute ist Mittwoch, also gibt es heute mittag WU-Salat, mein Mann ißt immer noch ein Brötchen dazu, das er sich in Scheiben schneidet. Da wir spät gefrühstückt haben, gibt's das Mittagessen auch erst gegen 15 Uhr. Und ansonsten bleibe ich heute drinnen. Bei dem starken Wind machts auch keinen Spaß raus zu gehen.

  • Rosemie alles schnupft und hustet nur so rum.
    Ich hab mir heute mein Rezept abgeholt und hab gemacht das ich wieder raus kam.........das ganze Wartezimmer hustete


    Meine Tochter mit Family wollte Freitag an den Bodensee. Schon ganz lange vorher die Ferienwohnung gebucht.
    Jetzt hat die Enkelin eine Bronchitis der Enkel eine Tropfnase........die Wohnung ist ja schon bezahlt.


    Aber hörte man auf mich?...............Neeeeeeiiiiiiiiiiin :D :D
    Hab mehrere Male gesagt mit so kleinen Kindern kann man im Moment nicht mehr sehr lange Termine machen. Vor allem wenn sie in den Hort gehen.
    Tja jetzt heißt es: Hätte ich nur auf Dich gehört :D :D ja ja ja


    Mira

    Abnehmen ist wie ein Marathonlauf.
    Je schneller man anfängt detso langsamer kommt man ans Ziel.

  • Hallo Rosemie,
    dien Körper ist mit deiner Triefnase beschäfitgt, da gibt es nicht ab.
    Wenn der Schnupfen ausgestenden ist wird dein Gewicht wieder in die richtige Richtung gehen
    LG und gute Besserung Manuela


    <3Nicht das Beginnen wird belohnt,sondern einzig und allein das Durchhalten
    Katharina von Siena

  • Mit der Erkältung geht's wieder besser. Die Nase ist frei und da ich nicht arg verschleimt war, denke ich, ist das Schlimmste überstanden. Mein Immunsystem war offenbar vom Sommer her noch gestärkt, um die Viren abzuwehren.
    Wir waren heute auf dem Jazz-Frühschoppen. Draußen ...bibber, bibber.
    Hatte vorgesorgt: leichte Wolldecke eingepackt, Winterpullover mit Rollkragen angezogen, Fleeceweste, leichten Schal und darüber meine Sommerjacke. Ich dachte noch kurz, die Winterjacke aus dem Schrank zu zerren, aber nee, die Sonne schien bei 12° plus, das war mir dann doch zu arg. Aber ich habe meine Stiefeletten angezogen, die sind gefüttert, Kompressionskniestrümpfe unter den Jeans und vor allem Unterhemd. Derart gerüstet bin ich in nach Mainz gefahren. Und was soll ich sagen: es war auszuhalten. Wenn die Sonne in den Hof des Weinguts schien, war es sogar richtig gut warm, so daß Pullover und Weste ausreichten. (im Rücken brauchte ich es warm, da schien ja auch nicht die Sonne hin) Zum Glück hatte ich mir auch die Sonnenbrille mitgenommen. Allerdings war ich richtig glücklich über die leichte Wolldecke, die ich mir über die Beine legte. Wenn die Sonne hinter Wolken verschwand und das tat sie des öfteren, wurde es aber lausig kühl.


    Gut gerüstet und eingepackt, war der Jazz aber wieder ein Genuß und der warme, vegetarisch gefüllte Pfannkuchen mit Rotkrautsalat hervorragend, wenn auch mit Sicherheit nicht WU-gemäß. Aber mit Salat konnte ich mich bei den Temperaturen nicht anfreunden. Getrunken habe ich einen Rotwein, der war angenehm temperiert und eine Flasche Sprudel (nicht aus dem Kühlschrank). Das Wasser wurde in der Sonne dann aber so warm, daß ich die Flasche untern Tisch in den Schatten stellte ! Heute morgen gab's zwei Bananen, heute abend gibt es nur noch Trauben und morgen einen Federtag.

  • Ich bin ja eine Frostbeule und muss sehr aufpassen wegen meinen Bandscheiben.
    das wäre jetzt definitiv nichts mehr für mich gewesen.............renne ja schon in der Wohnung rum mit einem dünnen und einem gefütterten Pulli rum :rolleyes: :rolleyes:


    Die Huaptsache es hat Spaß gemacht und das es nicht geregnet hat. Was ja mal große Ausnahme ist
    Ich hab mal so in meinem Schrank gestöbert was ich da mitnehme nach bad Orb. Und hatte zwei vollkommen neue Badeanzüge in der Hand........ich war baff :D :D wusste davon gar nichts mehr.
    Da es hier nicht mehr viel Hallenbäder gibt (bzw.ich müsste quer durch Frankfurt gondeln) bin ich ja schon lange nicht mehr schwimmen gewesen......schon seltsam das ganze.


    Mira

    Abnehmen ist wie ein Marathonlauf.
    Je schneller man anfängt detso langsamer kommt man ans Ziel.

  • Hallo Rosemie,
    schön, dass Deine Erkältung wieder den Rückzug antritt und Du einen so schönen Tag hattest. Freut mich sehr für Dich! Und Jazzmusik in der Sonne genießen ist doch toll. :thumbup: :thumbup:


    Mira,
    dann kann die Reha ja kommen. :D :D


    Liebe Grüße
    fiddler :) :)


    „Das erreichen DEINER Ziele hängt davon ab, was Du JETZT tust!"

  • hallo liebe rosemie
    schön das es dir wieder besser geht. und die lästige Verkühlung sich langsam wieder verdrückt.
    weiterhin gute Besserung


    mira
    na das is ja supa so eine Räumung da findet man Sachen das glaubt man oft nit.
    nun hast was zum schwimmen auf der Reha. das tut immer gut und ist auch für rücken ganz gut das schwimmen.


    lg bine :P

  • Da kann ich mich nur anschließen und die gute Besserung wünschen.
    heiße Tees und wenn es geht Laufen oder drinnen trainieren befreit oft die Schleimhäute besser von ihrem exzessiven Schleim.
    Crosstrainer sind gut, mehr Muskelgruppen und so geht am besten. Wer noch keinen hat ist gut beraten sich zu informieren



    Macht euch schlau vor dem Kauf, so bereut es wenigstens keiner.