Mit dem Rauchen aufgehört

  • Hallo ihr Lieben,
    möchte mich heute auch wieder melden. Ich habe am 11. Januar mit WU angefangen und bis zum 23. März 9 kg abgenommen.
    Dann ging es für 25 Tage in den Urlaub umd habe Gott sei Dank nur 2 kg zugenommen. War richtig stolz, dass es nicht mehr waren.
    Zu Hause dann, habe ich leider die Kurve nicht gleich gepackt, Feierlichkeiten usw. aber nach 2 Wochen wieder losgelegt und mittlerweile
    die 2 kg und noch 1 obendrein wieder abgenommen. Mache auf jeden Fall weiter.
    Jetzt zu meinem Problem:
    Ich habe am Samstag mit dem Rauchen aufgehört, fällt mir allerdings sehr schwer. Man sagt, dass der Stoffwechsel extrem nachlässt. Ich habe echt
    Angst wieder zuzunehmen, habe längst meine Kleider an mein neues Gewicht angepasst.
    Hat jemand schon die gleiche Erfahrung gemacht? Was kann ich tun? ?(
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
    Liebe Grüße Gerdi

  • Hallo Gedaha.
    gratuliere dir zu deiner tollen Abnahme bisher.
    Du fühlst dich mit einem Minus von 10 kg sicher schon
    viel wohler. Super finde ich, dass du mit dem Rauchen
    aufgehört hast. Das ist ja echt super.
    Wünsche dir, dass das weiterhin alles gut läuft bei dir
    und du gut durchhalten kannst.
    Tipps kann ich dir keine geben, weil ich nie geraucht
    habe. Aber es gibt sicher andere, die dir deine Fragen
    beantworten und von ihren Erfahrungen berichten können.
    Alles Liebe Ahava

  • Hallo Gedaha,
    Auch ich gratuliere
    Dir herzlich zur Gewichtsabnahme :thumbsup: Und dass Du die Kurve so schnell wieder gekriegt hast.
    Mit dem Rauchen aufzuhören ist auch toll, stärkt es doch Deinen Körper weiter etwas für seine Gesundheit zu tun.
    Solange Du im Plan bleibst, wird Dein Körper auch abnehmen. Vielleicht am Anfang ein wenig langsamer, aber der menschliche Körper ist schlau genug positive Veränderungen so zu übernehmen, dass seine Selbstheilungskräfte aktiv werden. :D
    Vertraue Deinem Körper, reagiere nicht mit Angst, denn die bewirkt Stress und dieser wiederum Lähmung der Abnahme.
    Glaube daran, dass Du es schaffen wirst. :thumbup:
    Liebe Grüße
    fiddler :)


    „Das erreichen DEINER Ziele hängt davon ab, was Du JETZT tust!"

  • Hallo Gedaha,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Deiner Abnahme und ganz besonders dazu, mit dem rauchen aufzuhören. Das habe ich auch getan, nachdem ich mit WU 10 Kg abgenommen hatte. Mir viel das Aufhören sehr sehr schwer und ich habe einen Ersatz für die Zigaretten gebraucht, damit ich nicht wieder anfange. Deshalb habe ich auch wieder zugenommen. Der Stoffwechsel kam bei mir für 14 Tage komplett zum Erliegen. Wenn Du keinen ungesunden oder süßen Zigarettenersatz brauchst und Dich weiter an die WU-Regeln hälst, dann wird auch das Nichtrauchen mit Abnahme funktionieren. Der Stoffwechsel könnte vorrübergehend etwas lahmer sein, die Abnahme vielleicht langsamer, aber ganz sicher wirst Du weiter abnehmen. Selbst ein Stillstand wäre für mich auch noch akzeptabel, immerhin tut man seiner Gesundheit einen außerordentlich großen Gefallen. Wenn Du Ersatz brauchst, versuche den innerhalb der WU-Regeln so gut wie möglich einzuplanen, damit Du nicht zunimmst. Viel Erfolg. Du schaffst das. :thumbsup:

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Hallo ihr Lieben,
    vielen herzlichen Dank für eure Glückwünsche und die Motivation.
    Ich fühle mich schon gleich wieder besser. Ich werde bei einem Stillstand nicht gleich den Kopf hängen lassen.
    Drückt mir die Daumen, dass ich das Rauchen bleiben lassen kann.


    Seid lieb gegrüßt
    Gerdi

  • leider kann ich mich daran nicht mehr erinnern ob da der Stoffwechsel langsamer wurde.
    ich war absolute Kettenraucherin 4 Schachteln pro Tag Standart. Bei Partys & Co dann natürlich noch mehr.


    An was ich mich aber erinnere das ich zugenommen hatte. Obwohl ich heute Freudensprünge machen würde wenn ich dieses Gewicht hätte.
    15 Jahre nicht geraucht.........Scheidung neue Freunde...alle rauchten................ich nur ab und zu probiert......um dann wieder in schöner regelmässigkeit die Zigaretten zu.fre......en
    da hab ich dann auch wieder abgenommen.


    Jetzt bin ich seit ca. 8 Jahren wieder absoluter Nichtraucher mit dem blöden Nebeneffekt der absoluten Zunahme.
    Das mit dem Nichtrauchen ging aber so nach und nach.........Bei Erkältungen hatte ich da nie das verlangen nach Rauch.
    Und so verschob sich das so ganz langsam zu Nichtraucher.


    Was ich nur sagen kann: Statts Zigaretten hab ich gegessen.alles was mir in die Finger kam.
    daher denek ich nicht mal so das es am Stoffwechsel liegt sondern an dem enormen Volumen an essen


    ich bewundere die leute die sagen :ich höre mit dem rauchen auf. Den Willen dazu hätte ich nie gehabt. Und in früherer zeit ohne Zigarette?
    Niemals


    Mira

    Abnehmen ist wie ein Marathonlauf.
    Je schneller man anfängt detso langsamer kommt man ans Ziel.

  • Hallo, Gedaha,


    Wenn Du gescheiten Ersatz braucht würde ich auf Trockenobst zurückgreifen oder mir diese Gemüse-Chips im Shop bestellen. Es geht ja wohl am Anfang darum die Hände und den Mund zu beschäftigen. So bleibst Du auch auf der WU Seite. Sollten mal die Pausen nicht richtig eingehalten werden, ist das besser als alles andere.


    LG
    Amy

  • Hallo Gedaha,
    ich kann mich amy nur anschließen. Wenn du das richtige in den Mund steckst passiert nicht viel.
    Ich habe schon einige meiner Kunden zum Nichtraucher begleitet. Wichtig war dabei immer das viel WU-Taugliches in Reichweite lag. Also Trockenobst, Gemüsesticks und frisches Obst.
    Sicher ist bei vielen Menschen der Stoffwechsel in der ersten Zeit langsamer. Das heißt aber nicht das man viel zunimmt sondern nur das man langsamer abnimmt.
    Denk positiv, du tust dir was gutes!!!!!
    Ich drücke Daumen das du bald zu den Nichtrauchern gehörtst
    LG: Manuela


    Nicht das Beginnen wird belohnt,sondern einzig und allein das Durchhalten
    Katharina von Siena

  • Wenn man das so liest denkt man das geht so Ruckzuck über die Bühne.
    Und es langt leider nicht wenn Trockenobst & Co in der Nähe liegt. das wäre ja beinahe das gleiche wenn man einem Alkoholiker oder anderem Süchtigen sagt: Hier hast du Trockenobst Gemüse und frisches Obst.............funktioniert nicht.


    Den Kopf kann man nicht mit Gemüse & Co ausschalten.
    Ist doch so wie beim Abnehmen............wenn im Kopf nicht ausreichend der Wille da ist...........funktioniert das beste Abnehmen nicht.


    Un das ist das Schwierigste überhaupt...den Kopf umzuschalten


    Mira

    Abnehmen ist wie ein Marathonlauf.
    Je schneller man anfängt detso langsamer kommt man ans Ziel.

  • Hallo Gedaha,


    herzlichen Glückwunsch zu deiner Abnahme und weiterhin viel Erfolg :thumbsup:
    Dass du mit dem Rauchen aufhören willst, ist eine gute Entscheidung. Ich habe vor 8 Jahren
    aufgehört und einige Kilos zugenommen, aber da kannte ich WU noch nicht. Ich denke, du hast
    die besten Voraussetzungen, ohne große Gewichtszunahme oder sogar mit einer Abnahme vom
    Rauchen loszukommen. Mir ist das Aufhören damals unheimlich schwer gefallen, aber bestimmt
    lenkt es dich super ab, wenn du dich ausgiebig mit deiner Ernährungsumstellung beschäftigst.
    Du kannst ja jederzeit im Forum berichten. Ich drücke dir ganz fest die Daumen :love:

    <3liche Grüße
    Guruva :) :S


    .png


    Ich bin noch lange nicht am Ziel - aber näher dran als gestern

  • Nochmals vielen Damk für eure "Anteilnahme" :thumbsup: .


    Oh weh Mira, du warst ja tatsächlich Ketteenraucherin, also eine Pachkung pro Tag habe ich geraucht.
    Ist ja toll, dass du es geschafft hast. Der letzte Versuch aufzuhören war vor 2 Jahren und habe es genau 6 Wochen geschafft und dabei 7 kg zugenommen.
    Ich hoffe, dass ich diesmal durchhalte.
    Ja Manuela, ich werde aufpassen, was ich in den Mund stecke, werde mir WU-taugliches in Reichweite legen.
    Auch an Amy ein herzliches Dankeschön.


    Aber wie Mira schon erwähnt hat, es ist ganz schön schwierig, es ist halt doch eine Sucht.
    Ich muss mir immer vor Augen halten, ich kann nur gewinnwn, ist nicht mehr so schnell aus der Puste um nur eins von so vielen Aspekten zu nennen.


    So nun wünsche ich euch einen schönen abend.
    Werde ich euch zwischendurch berichten wie es mir ergangen ist. :)

  • Ich konnte die Sucht leider auch nicht mit Rohkost oder Trockenobst überwinden, das war einfach nicht möglich. Aber ich habe mir ausgerechnet was schwerer wiegt: Lungenkrebs oder Dick sein mit dem Wissen, dass ich durch WU wieder abnehmen kann. Die Krankheiten, die ich mir durch's Rauchen zuziehen könnte, werde ich vielleicht nicht wieder los, überzählige Kilos aber schon. :)

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Oh ja zikzak, du hast so recht. Auschlaggebender Grund war, dass ein sehr guter Bekannter mit Lungenkrebs in die Stadtklinik Baden-Baden eingeliefert wurde. Mittlerweile wieder entlassen und eine überlebenschance ca. 1 Jahr plus minus. Das hat mich total umgehauen. So möchte ich nicht enden.
    Natürlich bin ich jetzt froh, bei WU gelandet zu sein. Na ja, wenn es mit der Abnahme etwas langsamer gehen sollte macht das nichts. Gesundheit ist das höchste Gut.


    Ja fiddler, ich werde versuchen immer wieder zu schreiben und euch berichten. Da ich leider den ganzen Tag im Geschäft am Computer sitze, habe ich meistens abends keine Lust mehr zu hause dran zu sitzen, aber ich melde mich bestimmt.


    Vielen Dank für eure lieben Worte. :)

  • Guten Morgen Gedaha,
    das ist zwar ein trauriger Anlass, seine Gewohnheiten zu ändern, aber Du schaffst das, das spürt man durch die Zeilen hindurch. 8) :thumbup:
    Du musst auch nicht immer lang schreiben, nur wenn Dir etwas auf der Seele brennt, schreiben und weg damit, dann kann es nicht länger belasten. ;)
    Liebe Grüße
    fiddler :)


    „Das erreichen DEINER Ziele hängt davon ab, was Du JETZT tust!"

  • Gedaha, ich drücke Dir die Daumen, daß es Dir gelingt, den Zigaretten abzuschwören. Oftmals braucht es ein einschneidendes Erlebnis. Es muß nicht immer Lungenkrebs sein, etliche meiner Schulkameraden und auch die gesamte Familie meiner Schulkameradin hat von jetzt auf gleich aufgehört zu rauchen, als meine Freundin an COPD erkrankte. Sie ging viel zu spät zum Arzt, weil sie Angst hatte, daß er die Diagnose Lungenkrebs stellen würde. Das war es nicht, aber COPD ist womöglich genauso schlimm. Kurze Zeit danach mußte sie das Sauerstoffgerät ständig mit sich tragen; sie konnte keine 3 Stufen mehr steigen und zum Schluß kaum noch sprechen. Ich habe sie so oft es ging in der Klinik besucht, wenn sie wieder dorthin mußte.
    Sie hatte Glück - mit 59 Jahren bekam sie eine Lungentransplantation und lebt jetzt seit 7 Jahren mit einer neuen Lunge. Wobei auch das Probleme bringt. Durch die Medikamente, die sie nehmen muß, entwickelte sie eine starke Osteoporose. Aber durch die Transplantation wurde ihr ermöglicht, wieder einigermaßen am Leben teilzunehmen. Wenn man so etwas sieht, überlegen sich viele, ob sie noch einmal zu einer Zigarette greifen oder es sein lassen.
    Ich habe fast 40 Berufsjahre passiv mitrauchen müssen - mein Chef war ein starker Raucher und er verbot es seinen Angestellten nicht, selbst nicht, als es vor einigen Jahren verboten wurde, im Betrieb zu rauchen. In jüngeren Jahren denkt man sich nichts dabei - früher war das ja schon Normalität. Aber je älter ich wurde, um so mehr Gedanken habe ich mir gemacht. Ich bin heilfroh, daß ich im Ruhestand bin und heutzutage auch in Lokalitäten gehen kann, ohne daß dort geraucht wird.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)