Schwager nach Magenband-OP in kritischem Zustand auf der Intensivstation

  • Hallo zusammen,



    ich muss es einfach loswerden. Gestern Abend hat mich meine Schwägerin angerufen, daß mein Schwager nach seiner Magenband-OP in lebensbedrohlichem Zustand auf der Intensivstation liegt. Die OP wurde minimalinvasiv durchgeführt, aber scheinbar wurde irgendetwas nicht richtig 'dicht' gemacht und so hat es weiter in den Bauchraum geblutet. Das ist nicht gleich aufgefallen, da der Defekt nicht so ganz groß war.
    Momentan können die Ärzte nicht sagen ob er durch kommt.
    Das hat mich so schockiert, daß danach 4 Scheiben Knäckebrot mit Butter und Käse in meinem Magen verschwunden sind. Irgendwie auch paradox.
    Ich stand der OP sowieso skeptisch gegenüber. Mein Schwager kämpfte zwar schon seit bestimmt 20 Jahren mit extremen Übergewicht, machte glaube ich alle Diäten, die es so gibt. Es half auch immer mal, aber wie bei allem wenn ich danach wieder in das alte Essverhalten zurückgehe kann es nichts werden.
    Ich hoffe jetzt, dass es doch noch gut geht.

  • Das liest sich aber nicht wirklich gut, da kann man deinem Schwager nur ganz viel Glück und gute Genesung wünschen und dass alles gut geht.


    Ich habe schon so viele negative Dinge gehört, nach Magenband-OP, dass ich selber viel zuviel Angst hätte, das machen zu lassen. Kann mir aber trotzdem vorstellen, dass für den einen oder anderen die letzte Möglichkeit scheint.


    Dir wünsche ich auch viel Kraft!

  • Hallo Tabaluga,


    oh - wie schrecklich - das ist ja wirklich ein Drama, was hoffentlich doch noch zu einem guten Ausgang führt.
    Ganz viel gute Energie wünsche ich dir und deinem Schwager einen guten Verlauf in Richtung Genesung.


    Für dich der Schock und was machst du? Ach du Arme, ich kann deinen Schockzustand gut nachvollziehen. Das ganze ist ja wirklich entsetzlich.
    Trösten mit Essen? Betäuben?, Ja, leider dauert die gedankliche Umstellung meist lange. Ich kann dich gut verstehen, mir passiert es auch immer mal wieder.
    4 Scheiben Knäckebrot mit veg. Aufstrich, Tomaten, Marmelade, Honig wären wakeuptauglich gewesen.


    Sag dir jetzt bloß nicht, dass der Tag gelaufen sei, sondern esse die nächste Mahlzeit planmässig.


    Gute Gedanken wünsche ich dir.

  • Hallo Tabaluga,


    das ist natürlich schrecklich. Tja, man weiß zwar immer, dass eine OP auch ihre Risiken hat, aber man denkt natürlich, dass immer alles gut verläuft. Ich drücke natürlich deinem Schwager die Daumen, dass er sich davon erholen kann.
    Da du weißt, wie schwer es ist, das Übergewicht zu reduzieren und den Teufelskreis zu durchbrechen, wird dir das mit dem Knäckebrot und dem Käse sicherlich nicht wieder passieren. Wenn du deinen Weg bei wake up kontinuierlich weiter gehst und dabei Erfolg hast, wird das vielleicht auch deinen Schwager beeindrucken, und wenn er wieder gesund ist, stellt er die Ernährung vielleicht auch um.


    Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft.




    LG
    Monika

  • Hallo Tabaluga,


    das tut mir sehr leid, das sind wirklich keine schönen Neuigkeiten. Ich drücke kräftig die Daumen, das dein Schwager sich davon erholen kann.
    Und ich schließe mich den Worten von Evelyn an, paß auf dich auf und
    mache dir jetzt nicht vor Kummer das bereits Erreichte wieder kaputt.


    Leider gibt es bei diesen Eingriffen immer wieder auch negative Ergebnisse, denn je runder man ist, desto weniger können die Chirurgen sehen.
    Bei mir hat die Gallenblasenentfernung leider auch nicht minimalinvasiv funktioniert, weil ich zu dick war und ich wog damals "nur" 110 kg
    bei 1,78 cm Länge.


    Alles Gute dir und der Familie


    LG Nana

    _________________________________________________________________________________________________
    Ich kann, wenn ich will und ich weiß, wenn ich will, dann kann ich! Ich kann, wenn ich will! Und ich will! Und ich will!

    Peter Maffay

  • Danke für die lieben Worte. Es gibt nichts Neues, das heisst aber auch zum Glück keine schlechteren Nachrichten.




    Evelyn: mein Tag gestern war dann gelaufen, aber nur weil es eh am Abend war. Davor hatte ich auch meine Gemüseplatte. Aber heute habe ich natürlich weitergemacht und meinen Obstsalat gegessen und gleiche gibt es eine Suppe.



    Für mich wäre ein Magenband auch nie in Frage gekommen. Aber ich wiege ja auch 'nur' je nach dem wie man es nimmt zwischen 15 und 20kg zu viel.
    Bei ihm waren es bestimmt 50 bis 60kg. Er sah es jetzt als seine letzte Möglichkeit so meine Schwägerin.

  • Hallo Tabaluga,


    Ich drück auch ganz fest die Daumen für deinen Schwager! Schlimm wenn er sich um sein Leben zu verbessern unters Messer gelegt hat und es jetzt noch schlimmer als vorher ist ;(

    Gibt es nicht auch sowas wie nen Magenballon - wär sowas in dem Fall nicht möglich gewesen?


    Das mit dem Knäckebrot-Käse ist bestimmt das "Betäuben" gewesen von dem Frau Pisani schon so schön geschrieben hat. Wir sind gewöhnt mit Schmerzen so umzugehen, daher dauert es eine Weile bis wir uns andere Möglichkeiten angeeignet haben, besonders wenn wir uns noch ned bewusst sind warum wir das machen.


    Essen betäubt und macht kurzfristig zufrieden und dumpf - wie Drogen eben auch, man ist ruhiggestellt und das ist was man in dem Moment will. Wenn du das erkannt hast kannst du in Zukunft anders handeln, bzw mit dem richtigen Essen größeren Schäden vorbeugen. Ansonsten Schwamm drüber und kein schlechtes Gewissen haben, dann setzt es ned so schlimm an :D


    Lg und alles Gute

  • Hallo Tabaluga
    oh das mit deinem schwager tut mir aber sehr leid.
    wünsche euch viel kraft und das es ihm bald wieder besser geht.
    ja so ops haben leider auch seine tücken. das etwas passiert.
    ich hoffe das alles gut aus geht.
    alles liebe bine

    diese beiden sollen euch beschützen

  • Hallo Tabaluga,


    das ist ja wirklich ganz schrecklich. Hoffentlich darf es deinem Schwager bald besser gehen. Ich wünsche idr und deiner Familie alles Gute und schicke eine liebe Umarmung mit.

  • Hallo Tabaluga,


    es tut mir sehr leid, das es deinem Schwager so schlecht geht.
    Das war für euch alle sicher ein Riesenschock.


    Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und alles Gute.


    Fühl dich ganz lieb gedrückt. :)



    Liebe Grüße :)
    Tanja


    92,9 Kg - Stand 06.02.2012 ;( ... Jetzt muss was passieren :!:
    17,6 Kg abgenommen mit Homöopathie :)


    WU-Start am 02. Mai 2012 mit 75,3 Kg 8o
    Wunschgewicht (64,7 kg) erreicht am 03. Oktober 2012 :love::rolleyes:


    WU-Neustart am 01. Juli 2018 mit 79,3 Kg
    Wunschgewicht bis Dezember: 70 Kg

  • Hallo tabaluga,
    das ist ja schecklich. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es Deinem Schwager blad wieder besser geht und er alles gut übersteht. Viel Kraft für Dich und Deine Familie, fühl Dich gedrückt.

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Du hast vollkommen recht billie. 8)


    Ich glaube manche loggen sich hier auch nur ein um unqualifizierte Kommentare abzulassen, denn was rudolfo betrifft habe ich ein paar Aussagen gesehen, die genau das vermuten lassen. :thumbdown:


    92,9 Kg - Stand 06.02.2012 ;( ... Jetzt muss was passieren :!:
    17,6 Kg abgenommen mit Homöopathie :)


    WU-Start am 02. Mai 2012 mit 75,3 Kg 8o
    Wunschgewicht (64,7 kg) erreicht am 03. Oktober 2012 :love::rolleyes:


    WU-Neustart am 01. Juli 2018 mit 79,3 Kg
    Wunschgewicht bis Dezember: 70 Kg

  • @buchtante, ja das hab ich mir auch gedacht,...ich konnte aber nicht anders, ich hätte mir sonst die Zunge durchgebissen :thumbdown:
    Aber Du hast natürlich recht, eigtl. ist es besser so etwas zu ignorieren :rolleyes:
    Grüsse
    billie


    ... sometimes holding on....does more damage... than letting go


    ...nach freundlicher Hinweisung auf Rechtschreibfehler korrigiert :D

  • Glaub mir billie, ich weiss ganz genau was du meinst. :evil:
    Mir geht es ja auch nicht anders, aber ich hab Angst das ich mich bei so etwas so dermaßen vergesse, daß ich Bedenken habe aus dem Forum zu fliegen. X(
    Und das will ich wegen irgendwelchen hirnlosen Idioten nicht riskieren. 8)


    LG
    Tanja


    92,9 Kg - Stand 06.02.2012 ;( ... Jetzt muss was passieren :!:
    17,6 Kg abgenommen mit Homöopathie :)


    WU-Start am 02. Mai 2012 mit 75,3 Kg 8o
    Wunschgewicht (64,7 kg) erreicht am 03. Oktober 2012 :love::rolleyes:


    WU-Neustart am 01. Juli 2018 mit 79,3 Kg
    Wunschgewicht bis Dezember: 70 Kg

  • Über solche Aussagen kann auch ich nur den Kopf schütteln.


    Erstens birgt jede OP vor allem wenn in Vollnarkose gemacht Risiken.


    Zweitens ist bei adipösen Menschen (und das ist man wenn ein Magenband gelegt wird) die Gefahr groß, dass ein anderes Organ beschädigt wird.



    Ansonsten werde ich mich zu dieser Aussage nicht äußern.



    Der Zustand von ihm ist immer noch kritisch.