Mein Hund ist mein größtes Hobby

  • Hallo Zusammen,
    da das ja hier ein Hobby-Forum ist, hat vielleicht jemand Lust, über seinen Hund zu erzählen, falls dieser zu den Hobbies gehört. Bei mir ist das so.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Liebe Nanni!



    Da kann ich Dir nur beipflichten!


    Wenn man einen Hund hat, dann wird das Zusammensein mit ihm ganz schnell zur Lebenseinstellung und man kann sich gar nicht mahr vorstellen wie es mal ohne Hund war. Man plant ja auch seine ganzen Termine nach - oder besser - um ihn....


    Ich habe selbst erst im letzten Jahr eine Spitzhündin bekommen und jetzt, wo sie ausgewachsen ist können wir so richtig viel unternehmen.


    Dieses Frühjahr werde ich sie mal daran gewöhnen kurze Strecken am Fahhrad mitzulaufen und längere Strecken zu wandern. Freue mich schon drauf!!! :)



    Viele Grüße aus dem verschneiten Teutoburger Wald sendet Dir



    Wanderwoman

  • Hallo Wanderwoman,
    schön, daß Du geantwortet hat. Bist Du berufstätig? Wir müssen unseren leider 4 Std. am Tag alleine lassen. Das tut mir immer sehr weh.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Liebe Nanni!



    Ja klar, ich bin auch berufstätig, sogar noch länger am Tag nicht zuhause. Habe allerdings das Glück, dass wir noch einen Kater haben, die beiden lieben sich innig und so ist keiner alleine.



    An zwei Tagen in der Woche kommt eine Hundesitterin (eine befreundete Person), das sind dann die Tage an denen ich lang mache, an den übrigen Tagen versuche ich immer etwas flotter zuhause zu sein.


    Ich habe allerdings auch nicht das Gefühl, dass meine Frieda unglücklich ist wenn ich morgens gehe, wir machen morgens immer so eine halbe bis dreiviertel Stunde unseren Gang, danach ist sie erstmal total relaxt. :sleeping:


    Super ist natürlich wenn wir morgens schon ihre ganzen Freunde treffen, dann kann sie sich am Besten auspowern.



    Mit dem Alleinesein hatten wir mal eine schlechte Phase währen ihrer Rüpelzeit, :cursing: das wollte sie mich nicht aus dem Haus lassen. Habe einfach ein paar mal eine Hundetrainerin kommen lassen, die hat mir hierzu gute Tricks gezeigt, hat auch geklappt!



    Und jetzt wo sie so gut wie ausgewachsen ist, kann ich nachmittags dann eine richtig gute Strecke mit ihr machen, wenn wir dann noch an irgendeinen Teich kommen wo sie schwimmen kann, ist der Tag gerettet. :D




    Was machst Du denn so mit deinem Wauzi???



    LG - Wanderwoman

  • Nö. Joggen nicht. Dazu muss ich noch ein paar Kilos abwerfen.
    Mein Hund joggt und ich dackel hinterher. :D

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hallo Nanni,
    wir gehen gemeinsam auf den Hundeplatz.
    Wenn das Wetter wieder besser ist gehe ich mit ihm auf´s Feld zum Fährte suchen, das macht ihm sehr viel Spass. Die großen Fährten haben zur Prüfung 1800 Schritt, da kommt man schon manchmal außer Puste. Aber es macht Spass.
    LG juco

  • Wir machen auch immer viel mit Fähtensuchen und Schnüffeln. Meiner macht das auch grossen Spass.


    Ich sag immer: Wer Hund hat, braucht keinen Sport mehr. :thumbsup:

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Ich besitze einen Jack Russel und der kleine hält mich immer auf Trap und sorgt dafür, dass ich mich viel bewege :thumbsup:
    Ein Hund ist echt eine Bereicherung fürs Leben. Ich könnte gar nicht mehr ohne :love:

  • Ja, seit letztem Sommer hat unsere Tochter( Erwachsen, mit eigener Wohnung!) einen Hund. Einen Kaninchenteckel. Als Sie uns von dem Kauf berichtete waren mein Mann und ich uns spontan einig: :cursing: Zu uns kommt kein Hund ins Haus, nicht für 10 Sekunden, und drauf aufpassen - never!!! Und dann noch so einen Winzling, waren wir doch aus der Vergangenheit richtige Hunde gewöhnt (Boxer-Doggen-Mischling!).


    Es kam der Tag an dem unsere Tochter diesen Hund dann doch mit zu uns brachte. Ein 8-Wochen-altes Knäuel. Innerhalb von Sekunden lag die gesamte Familie vor dem Hund auf dem Boden (inclusive meines Mannes und mir). Seitdem ist dieser Hund aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Unglaublich, was wir für eine Freude haben.


    Übrigens: Seitdem Chicha bei uns ist, gehen wir auch wieder raus an die frische Luft - Spazieren, in die Hundeschule ..... :)

  • gröööööhl, hach ja.. das kindchenschema funktioniert eben doch.. :D mein sohn sagt immer, ich solle ja aufpassen, dass beim welpenanblick keine milch einschliesst :whistling:

  • Ja ja, das kenne ich auch bereits seit 11 Jahren.
    Wir geniessen jeden Tag und achten mit Argusaugen auf jeden kleinen Seufzer,
    ob auch alles in Ordnung ist.
    Unser Hundesohn hat uns seit 11 Jahren fest im Griff.
    Es wird eigens für ihn eingekauft und gekocht und genauestens auf die Ernährung und Stoffwehsel geachtet
    auf jedes Hüsterchen und Schnauferchen.
    Er ist sehr cool und genügsam, bleibt auch mal 4 bis 5 Stunden alleine in der Wohnung, vorausgesetzt er war vorher Gassi.
    Zeitungslesen ist ganz wichtig, wenigstens 1 mal ausgiebig am Tag, den Rest gehts im Galopp um die Ecken.
    Ein großer Läufer ist er im hohen Alter nicht mehr.
    Wir wollen noch an kein Ende dieser schönen Verbindung denken.
    Gruss
    Elvira

  • ach du Schreck, gestern hatte auch der Hund Wiegetag und er ist zu dick. Nicht viel - aber ein bisschen. Das kann bei einem Dackel zum Problem werden. Die Ärmste versteht jetzt leider die Welt nicht mehr, weil wir auf ihren Dackelblick im Moment nicht reagieren und es nichts außer der Reihe gibt.
    Harte Zeiten

    :D

  • Hallo Konni,


    harte Zeiten - au weija -
    mein Lilly-Katze ist auch zu fett - sie schläft viel, bewegt sich wenig und sitzt als erste am Tisch, ob doch wohl was runterfällt????

  • Fein,lauter Hunde-Frauen!!
    So eine bin ich auch:
    Ich habe Liz, eine elfjährige Terrier-Dackel-Mixhündin und Joschi,einen fast zehnjährigen,
    leicht minderbemittelten Westie. :D
    Liz hab ich seit Welpenalter,wir verstehen uns auf Blick(ähh,ich sie...,sie mich manchmal öfter nicht...).


    Joschi hab ich vor knapp zwei Jahren von privat übernommen,Abgabe aus Zeitmangel.
    Das muß er aber schon länger erduldet haben,denn als er hier einzog,war er ein depressives Häufchen ohne Hoffnung.Hat nicht gespielt, nicht geschnuppert beim Gassigang,sondern ist mit hängendem Kopf getrottet.
    Anders kann ichs in der Rückschau nicht nennen.
    Die Vorbesitzer haben sich den kleinen Kerl vom Herz gerissen,keine Zweifel,aber Hundeverstand hatten die wohl eher nicht.Ich sag nur reizarme Umgebung,fehlende Sozialkontakte etc.
    Naja, mittlerweile hat er sich schon was freier gemacht und quietscht nicht ständig rum,weils keine Dauerbeachtung gibt...Spielen kann er nicht wirklich,aber dafür große Hunde anpöbeln und den Rottweiler geben.... :whistling:
    Aufgrund acht kurzer Beine und meinem Gewicht gehen wir nicht joggen,sondern spazieren,das aber ausgiebig und mit Spaßeinheiten abseits der Wege;Joschi mag kein Gestüpp ;o)...
    Alleine bleiben für Liz kein Problem,für Joschi auch nicht,wenn Liz da ist.


    Wiegen tun sie je 10 kg--->ungefähr :thumbsup:


    TschöööWuff

    Korpulenzia


    Ticker weg--->Korpulenzia auch weg!

    Tschööö WU-Leitung.....

  • Ja, meine Lilly ist eine graue Karthäuser - aus dem Tierheim und 10 Jahre alt.
    Sie leidet unter "Benni", der hier auch ein und aus geht. Benni ist der zusammengeflickte Kater (vom Auto angefahren), rank, schlank, löwisch und Benni ist das Augenlicht meiner schwerst krebskranken Freundin, die bei uns im Hause wohnt und die ich versorge. Er ist ca 4 Jahre alt und wir haben ihn vom Tierarzt nach seiner Genesung übernommen.
    Da wir Lehmänner unseren Sohn mit Freundin auch hier im Hause wohnen haben, sind halt alle Etagentüren offen und Benni gehört das ganze Hause. Aber, wenn ich mein Nachthemd anziehe, hat Benni kapiert, dass er unsere Wohnung verlassen muss, dann mache ich die Etagentüre zu, damit Lilly wenigstens nachts nicht auch noch Streß hat.
    Lilly brummt, faucht und ist wohl nur noch eifersüchtig.

  • Hallo Korpulenzia,


    spazieren gehen reicht ja auch. Ich gehe jeden Tag 1,5 bis 2 Stunden mit meiner Hündin in den Wald. Das ist viel an Bewegung, das ich vorher nicht hatte.
    Nach meinem Herzinfarkt hat der Arzt zu mir gesagt : Schaffen Sie sich einen Hund an. Es ist der beste Psychotherapeut, Bewegungstherapeut und Freund, den man haben kann. Gesagt - getan - und keine Sekunde bereut.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hallo hab das gerade erst entdeckt
    gehöre auch zu den Frauchen,das keinem Dackelblick widerstehen kann
    zu unserer Familie gehört Picco,
    ein Terrier-Mix,13 Jahre alt und Chefe hier,
    wir holten ihn mit 8 Monaten aus dem Tierheim und er ist ein eigenwilliger Charakter,
    doch sehr liebenswert
    zum Thema Fressen,er frisst alles ausser Obst und Zwiebeln,
    was seiner Gesundheit nicht gut tat,den er leidet seit 4 Jahren unter Diabetes und wird 2 mal tägl. gespritz,
    was nicht immer einfach ist,mein Mann spritz nicht mehr,nach einigen Beißattacken,also mein Part
    doch wir lieben ihn über alles und da die Zeit schon absehbar ist,geniessen wir jeden Tag mit ihm,
    lange Spaziergänge sind nicht mehr machbar,doch Zeitunglesen ist noch immer wichtig,eigentlich sein einziger Sinn der noch richtig funktioniert,er ist fast blind,was das Zusammenleben nicht leichter macht
    ja man leidet mit und ehrlich graut es mir schon vor dem Tag X
    Moosgeist

  • Moin,Moosgeist!


    Was tut frauchen nicht alles,gell. Wenn ein Tier solange in der Familie lebt,dann wird dieser Tag X schlimm werden.
    Ich stelle mich bei meinen Beiden so langsam drauf ein.
    Die sind bisher gesund und fit,aber trotzdem wirds
    in drei,vier Jahren plus x hier auch soweit sein... ;(
    Aber das ist der Lauf des Lebens.Aufhalten können wir das nicht.
    Nur erträglicher machen, und das tut ihr ja ganz wunderbar bei euren Charakterhund :rolleyes:


    Liebe Grüße,

    Korpulenzia


    Ticker weg--->Korpulenzia auch weg!

    Tschööö WU-Leitung.....