Nochmal Geburtstagsfeier

  • Hallo,
    vielleicht hat jemand einen Tipp für mich?
    Wir fahren am Freitag Mittag ins Rheinland zu einem Geburtstag in der Familie.


    Freitags mittags essen wir dann an einer Raststätte. Dort sollte ich dann Salat nehmen, oder?
    Freitag abends gibt es Gemüseeintopf - allerdings mit Mettwurst drinnen. :|
    Zum Frühstück gibts dort immer helle Brötchen mit Wurst, Käse, Marmelade etc.
    Mittags wieder besagter Gemüseeintopf
    Abends auf der Feier dann Fisch, Wurst und Käseplatte mit Brot und Kartoffelsalat. Könnte mir Eiweissbot mitnehmen, aber dann darf ich ja keinen Kartoffelsalat.
    Hilfe.... für solche Sachen bin ich auch nach 12 Wochen noch nicht gewappnet. ;(

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hallo Nanni,
    ich würde mir Eiwessbrot mitnehmen und Fisch, Wurst und Käse essen. Vielleicht gibt es auch noch etwas an gebratenem Fleisch und Salat. Den Kartoffelsalat würde ich weglassen.
    Bei uns gibt es ein schönes Sprichwort " in der allergrößten Not, schmeckt die Wurst auch ohne Brot"
    Liebe Grüße
    juco

  • So ähnlich hab ichs mir auch schon gedacht, nur wird der Kartoffelsalat hauptsächlich wegen mir extra gemacht, weil ich den immer so gerne gegessen habe. Aber ich denk, ich lass ihn trotzdem weg und täusche eine Magenverstimmung vor.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Moin Nanni,
    sag doch vorher bescheid, das sie den Kartoffelsalat nicht machen müssen.
    Wenn du all das andere ißt, glaubt dir keiner die Magenverstimmung,
    Esse viel Basis dazu, dann wirst du es auch schaffen.
    Halte dir immer wieder deine Erfolge vor Augen und lobe dich
    immer innerlich, wenn du es schaffst, deine Planung einzuhalten.
    Ich wünsche dir auch viel Freude bei dem Familientreffen. :)
    Lg Beat

  • Beate, das klingt super, nur gibt es dort fast nichts Basisches. Die ernähren sich alle sehr sehr ungesund. Werd zusehen, daß ich viel Obst dabei habe. Am liebsten würde ich hierbleiben.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hallo Nanni,


    geniesse die Tage - und lasse es dir schmecken:


    Raststätte - Salat, super gut


    abends: dein Gemüseeintopf (vielleicht mit wenig oder gar keiner Mettwurst)


    morgens:
    Brot, Brötchen, Marmelade und nimm noch einen vegetarischen Aufstrich mit, außerdem noch einige Tomaten.


    mittags: Gemüseeintopf ohne Mettwurst


    abends: Fisch, Käse, Wurst und Eiweißbrot


    Tipp: Krautsalat ist gut mitzunehmen und schmeckt bestimmt allen.

  • Du musst auch mit solchen Situationen umgehen. Du hast ja auch schon alles gut erkannt. Du musst nur noch eine Lösung für Dich finden. Nie mehr zu Einladungen zu gehen, ist doch keine Alternative und macht einsam. :D Nimm Eiweißbrot mit, wenn Du Brot zum Eiweiß brauchst und nimm selbstgemachten leckeren Salat mit, aber viel, damit er auch für andere reicht. Krautsalat beispielsweise, den Evelyn erwähnt hat oder auch andere Rohkostsalate, auch gemischte Salate aus verschiedenen Slaatblättern usw. Wenn der Gemüsetopf nämlich wirklich mit Mett ist, dann solltest Du vorher reichlich Salat essen. Und das ist auch für den nächsten Tag wichtig. Sonst hast Du am Samstag Brötchenfrühstück ohne Basen und ohne Vollkorn, zu Mittag ein Mischessen ohne Basenausgleich und dann noch das Abendessen. :)


    Auf jeden Fall sollst Du die Feier genießen, das ist wichtig und gehört zum Leben. :thumbup:


    Ich habe auch Verwandte, die nix Grünes essen und bei Feiern nur deftig auftischen. Ich bin dazu übergegangen, mein eigenes Essen mitzunehmen. Klar haben die anfänglich komisch geschaut, manch einer war auch sauer. Ich habe mich aber auf keine Diskussion eingelassen und nur gesagt, dass ich nicht mehr bereit bin, meine Gesundheit weiter zu ruinieren und dass es mir mit überwiegend basischer Ernährung viel besser geht. Wer das nicht akzeptieren möchte, hat eben ein Problem, aber ich nicht. Die Menschen gewöhnen sich an alles, mittlerweile wird angefragt, ob man für mich etwas kochen könnte. Das wirklich schöne aber ist, dass hier und da auch etwas hängenbleibt und der eine auch mal eine Mahlzeit ohne Fleisch isst oder die andere auch immer mal etwas Obst mit einbaut.

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Ja Ihr habt Recht. Irgendwie kann man sich ja nicht überall ausschiessen. Meinen veg. Auberginenaufstrich werde ich mitnehmen, evtl. noch Vollkornbrot für morgens.
    Leider essen die dort überhaupt keine Salate. Ich hör dann immer "wir sind doch keine Hasen"
    Ich möchte nicht sagen, daß ich WU mache, weil ich weiss, daß dann wieder einige sagen werden: Ach hör doch auf, Deine Xte Ernährungsumstellung. Das klappt doch sowieso wieder nicht."
    Ich werde Eure Tipps beherzigen und die Feier geniessen. Wenn alle Stricke reissen gibt es eben nachher 2 Federtage.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hallo Nanni,


    ich finde das Raststättenessen fürchterlich und würde mir mein eigenes Essen mitnehmen und auf dem Rastplatz oder im Auto essen. In der Raststätte selbst würde ich mir nur einen Kaffee holen. Lieber einen schönen frischen Salat mitnehmen und etwas Basisches, z.B Kartoffelsalat. Man kann ja im Auto alles schön verstauen. Man könnte auch alles in Schraubgläsern mitnehmen und diese an der Raststätte gleich entsorgen.


    LG Zara

  • Hallo Ihr Lieben,
    ich bin zurück und die Sache ist aber sowas von schiefgegangen....... sowas von. Hoffentlich komm ich je wieder rein ins Programm. Es war alles in allem ein richtiges Sch. Wochenende.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Hi Mara,
    Ich glaube da sind 2 Feder und 1 Basentag notwendig um das auszubügeln.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • ach Nanni lass dich mal knuddeln,du schaffst das schon,
    denk immer daran wie gut es dir sschon ergangen ist und wie du dich jetzt krämst
    warum soll es nicht klappen
    drück dir fest die Daumen
    Moosgeist :thumbsup:

  • Bitte Nanni, mach Dich nicht verrückt, zieh Dich nicht selber runter. Das Wochenende wird doch toll gewesen sein. Es ist überhauppt nicht schlimm, wenn es mit dem Essen nicht so geklappt hat. Du bist lange genug dabei, um zu wissen, dass WU in aller erster Linie für uns da ist, um uns das Leben angenehmmer, gesünder und schlanker zu machen und nicht, damit wir uns verrückt machen, in Stress verfallen und nicht mehr aus dem Haus wollen. Je ärgerlicher Du bist, je mehr Du dich hineinsteigerst, um so saurer reagiert Dein Körper und wird dann gar nicht mehr loslassen. Federtage sind gar nicht mal notwendig und nur zu empfehlen, wenn Du es wirklich willst, bloß nicht als Strafe empfinden. Basentage sind auch ausreichend, Du kannst ja mit Fett so sparsam wie nur möglich umgehen. Ich weiß ja nicht, inwiefern alles schief gegangen ist, aber das wieder auszugleichen, ist bestimmt nicht schwierig. Freu Dich einfach auf die nächste Woche, hab ein bisschen Vertrauen zu Dir selbst, plane immer nur den aktuellen Tag und lob Dich selbst, wenn Du einen geschafft hast.

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Ach ich bin sowas von enttäuscht und frustriert. Musste mir 2 Tage ständig von meinem Vater anhören, wie schlimm ich aussehe, wie fett ich bin, daß ich so gar nicht auf die Straße gehen soll etc...... das hat mich so richtig zum Essen getrieben. Muss das erstmal vereinbaren. Das war definitiv der letzte Besuch bei ihn. Traurig, aber er hat mit dem Verhalten bereits meine Mutter ins Grab gebracht, und ich möchte nicht, daß es mir ebenso ergeht.

    Liebe Grüße von Nanni




    Vielleicht stünde es um die Welt besser, wenn die Menschen Maulkörbe und die Hunde Gesetze bekämen.
    (Georg Bernhard Shaw)

  • Nanni, er hat das Problem, er hat unrecht. Lass es sein Problem bleiben und mache es nicht zu Deinem.


    Du bist gut so, wie Du bist.


    Ich wünsch Dir morgen einen schon weniger frustrierten Wochenbeginn.


    LG
    Bonbon

  • Oh, das ist aber furchtbar. Ich glaube nicht, dass ich freiwillig zu einem Menschen gehen würde, der mich derartig verletzt. Das braucht niemand. Um so wichtiger für Dich, dass Du Dich nicht runterziehen lässt. Tu etwas für Dich, sonst tut es niemand. Gute und richtige Ernährung ist ein Teil, aber nicht alles. Tu Dir auch Gutes für die Seele, Dinge, die Dir gefallen. Versuch Dir selbst gut zu sein. Und Bonbon hat Recht, letztendlich ist es sein Problem. Ich drück Dir die Daumen, dass Du das schnell wegstecken kannst. :thumbup:

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Nanni,
    es gibt so einige Menschen in unserem Umfeld, die so drauf sind wie dein Vater. Er weiss genau, wie er dich verletzen kann. Selbst wenn du 60 kg wiegen würdest...würde er was finden und seine Kritik äussern...und wenn es OHRENSAUSEN AM GROSSEN ZEH IST. Sei gut zu dir selbst....meide solche Menschen. Später, wenn du gefestigt bist, kannst du es evtl. nochmals wagen....ein letztes Mal. Er wird dann evtl. sagen...bekommst du nichts zu essen? Du bist so dünn...du siehst schrecklich aus.
    Ich denke, dass es hier im Forum viele gibt, die ihre eigenen Probleme haben...aus was für Gründen auch immer und zum grössten Teil ESSGESTÖRT sind. Aber....FEIND ERKANNT,GEFAHR GEBANNT. Nur jeder für sich weiss genau was die Ursachen sind....und wie du siehst...dein Vater kritisiert dich und du isst. Ein automatischer Mechanismus setzt sich in Gang.
    MEIDE IHN MÖGLICHST od.wenn nicht möglich...innerlich distanzieren.
    GLG von Blondlocke....Kopf hoch Baby....auch wenn es weh tut :rolleyes:

    Deine Gedanken beeinflussen Dein handeln - positiv wie negativ
    Keinen Wiegetag...

  • Guten Morgen, Nanni!


    Keine Ahnung, was für riesige Probleme Dein Vater selbst hat, wenn er es nötig hat seine eigene Tochter so schlecht zu behandeln?


    Wenn jemand bei mir über meine Grenzen geht und mich offensichtlich verletzen will, fällt mir immer der Satz ein:


    "Es ist Dir selbst nicht wohl, sonst tätst Du mir nicht weh!"


    Ich finde, da ist was Wahres dran.


    Alles Liebe Dir,


    wünscht Gina