Ich stehe in den Startlöchern

  • Heute wurde noch einmal mit meinen Mädels geschlemmt - die ersten und letzten Kreppel/Berliner für 2016. Die Mädels haben mir einiges mitgebracht - die Tafel Schokolade aus meiner Heimatstadt in schöner Verpackung habe ich heute abend meinem Mann geschenkt. Die Flasche Bio-Traubensaft ist in den Keller gewandert - sie wird für irgendwelche Einladungeni im Sommer aufgehoben. Die Pflanze steht auf der Fensterbank und das Buch liegt griffbereit. Die 5. Dame schenkte mir eine Riesentasche voll mit Eßbarem: Walnüsse und gaaaanz viel Obst. Über das Geschenk habe ich mich echt am meisten gefreut, kommt es mir doch wie gerufen. Das Auspacken heute abend hat mir Riesenspaß gemacht, mein Mann konnte gar nicht glauben, was da alles zum Vorschein kam, Obst, das er noch nie gesehen, geschweige denn gegessen hat.
    Die Walnüsse bekam er gleich in die Hand gedrückt. Ich bin allergisch gegen Nüsse und er freut sich darüber, daß sie für ihn sind. Auch die Papaya will er versuchen, auf die bin ich auch hoch-allergisch, ebenso auf die Kiwis. Zwei Sharonfrüchte kamen zum Vorschein. Auch die haben wir noch nie probiert, wobei ich als Obst-Allergiker ja dann doch immer ein bißchen vorsichtig bin. Genauso wird's mit dem Granatapfel aussehen, auch da weiß ich nicht, ob ich ihn essen kann.
    Aber gefreut habe ich mich über 4 dicke Orangen, eine wunderbare Mango, 3 reife Bananen (die, die ich mir heute mitgebracht habe, sind noch relativ unreif), 1 Ananas, die kann auch noch paar Tage liegen und 3 Zitronen.
    Was aber mache ich mit zwei Avocados? Ich glaube, die darf ich noch nicht essen. Sind Avocados basisch? Es ist schon sehr lange her, seit ich mal Avocados gegessen habe. Wie lange halten die sich? Vielleicht kann mir das jemand sagen.
    Jedenfalls fand ich es eine wunderbare Idee, solche leckeren Sachen zu schenken. Dabei wußte sie gar nicht, daß ich morgen wieder mit Wake up starte.


    Am Vormittag habe ich für die nächsten Tage eingekauft - bis auf den Chayennepfeffer, den muß ich mir morgen früh noch besorgen. Auch einige andere Dinge aus dem Reformhaus will ich mir noch holen. Ich hoffe, daß mein WU-Paket ebenfalls morgen eintrifft.
    Die Gefriertruhe ist voll mit TK-Gemüse, dazu habe ich aber auch frisches Gemüse wie Lauchzwiebel, Karotten und Kartoffel gekauft. Am Samstag gehe ich nochmal los - praktisch, wir haben den Supermarkt fußläufig um die Ecke.


    Ich freue mich, daß ich endlich starten kann und werde mir jetzt gleich noch das erste Video von Startup anschauen, um mich noch besser auf den morgigen Tag einzustimmen.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • liebe rosemie
    ich wünsch dir einen tollen Neustart mit wu.
    na und einen riessenportion von Obst für den Obstsalat hast du ja schon bereitstehn .
    vom obstfrühstück fehlt nun nix mehr.
    das du den rest so toll verwertet hast finde ich supa .
    alles liebe bine :P

  • Hallo Rosemie,
    gut, wie Du alles planst. Um so besser, wenn man dann auch noch so schöne Sachen geschenkt bekommt. Avocado sind basisch, aber sehr fett, deshalb nicht am Federtag essen. Mit Avocados kannst Du ziemlich viel anfangen, such doch mal in der Rezeptdatenbank danach. Und hier ist eine ähnliche Frage, auf die klara mit ganz vielen Rezepten und Tipps geantwortet hat. Im Gemüsefach des Kühlschrankes sollte eine reife Avocado 3-5 Tage halten, unreife kannst Du in Papier gewickelt bei Zimmertemperatur nachreifen lassen. :) Viel Erfolg beim Start. :thumbsup:

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Hallo Rosemie,
    da hast du ja gut geplant. Da kann ja nichts schief gehen,klasse :thumbsup:
    Deine Damen haben dich reich beschenkt mit Dingen die du gut brauchen kannst ,klasse :thumbsup:
    Ich mache aus Avocado einen Dip für Pellkartoffeln. Eine halbe Avocado ist für mich 1 Portion.



    Mein Rezept:
    1 Acocado, 1 El Zitronensaft, Pfeffer, Curry, 1 Msp. Cayennepfeffer, Wu- Buschetta und Wu-Kräutersalz
    Mit einer Gabel Avocado mit Zirtonensaft zerdrücken. Gewürze zugeben ,fertig
    Bei den Gewürzen variiere ich oft so schmeckt es nie gleich.


    Ich wünsche dir einen guten Start ins Startup Programm
    LG. Manuela


    Nicht das Beginnen wird belohnt,sondern einzig und allein das Durchhalten
    Katharina von Siena

  • Hallo Rosemie,


    na du hast dich ja bestens vorbereitet, lach! Da kann ja gar nichts mehr schief gehen. Und das Obst am Morgen macht ja auch total satt.


    Ich habe auch frisch gestartet, so sind wir in der gleichen Lage :P ,ich wünsche dir viel Erfolg :thumbsup::!: lg Rose


    Neustart 2016 mit 90 Kilo

    12.1.02016 88,5 Kilo
    20.1.2016 86,5 Kilo
    25.1.2016 86,0 Kilo
    31.1.2016 85,5 Kilo
    29.2.2016 84,0 Kilo

  • Danke für die guten Wünsche und Dir, Manuela, für das hervorragende Avocadorezept. Dann kann ich sie nach den Federtagen essen und werde meinem Mann und mir einen leckeren Dip zu den Pellkartoffel zaubern.
    Ich hatte auch noch eine dicke Honigmelone bei dem ganzen Obst geschenkt bekommen. Honigmelone ist zwar nicht unbedingt mein Favorit, aber ich hoffe, sie ist auch basisch und ich kann sie beim Obst einplanen. Evtl. in Obstsalat?


    Eben kam mein WU-Paket mit Gewürzen, Trockenobst und Hirse - auf dem Herd kochen die Pellkartoffel für die Suppe. Da freue ich mich drauf. Ich bin ja ein Spätaufsteher und habe deshalb bis vorhin nur Obst gegessen. Bei mir verschieben sich die Mahlzeiten immer bißchen nach hinten. Als Rentner kann man sich das gut erlauben. Da ich mir für die ersten Tage auch nichts vorgenommen habe, kann ich alles so planen, wie ich es möchte und mich zwischendurch auch hinlegen, wenn es mir danach ist. Am Sonntag bin ich mit unserer Gruppe zu einem Neujahrsempfang eingeladen, kam vorhin ganz überraschend, aber ich werde mich vermutlich nicht anmelden. Es gibt zwar u.a. eine Suppe, die ich evtl. essen könnte, wenn ich was essen müßte, aber es gibt dort nur eine Toilette und während des Empfangs und Programm möchte ich nicht dauernd dorthin verschwinden müssen. Die Einladung ist mir nun auch nicht derart wichtig, daß ich hingehen müßte. Von daher habe ich jetzt paar Bekannte angerufen, die zudem in Mainz wohnen und zu Fuß hingehen könnten. Wir haben für unsere Gruppe 12 Plätze bekommen, so daß ich mich erst mal zurückhalte und nur im Notfall noch einspringen werde.


    An Obst habe ich heute morgen wie gewohnt meine beiden Bananen gegessen. Es fiel mir bißchen schwer, nach dem Zitronenwasser 30 Minuten zu warten. Danach mußte ich zu einem Termin. Als ich wieder zu Hause war, habe ich mir gleich eine Kanne Ingwertee zubereitet, also Ingwerscheiben überbrüht mit einem Beutel Grüner Hafertee und zwischendurch Mandarinen gegessen. Jetzt werde ich mir das Algen-Getränk einverleiben und danach die Kartoffelsuppe für mich und meinen Mann zubereiten. Ich habe einen großen Topf genommen, so daß auch für mich heute abend noch genügend übrig bleibt.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Auch von mir einen guten Neustart.So vorbereitet wie Du bist super.Bin auch seit Montag wieder dabei klappt super nur mein Blutdruck spiel total verrückt ob es mit der Ernährung zusammen hängt keine Ahnung.Wünsche Dir viel Erfolg


    L.G.Hannelore :thumbup: :P

  • Hannelore, ich denke, das spielt sich ein mit Deinem Blutdruck, wenn der Körper erst mal richtig entgiftet ist.


    Das Chlorella-Wasser konnte ich gut trinken. Ich habe mal noch keinen halben Teelöffel voll genommen, sondern mit etwas weniger angefangen. Kann mich ja in den nächsten Tagen steigern.
    Man darf nur nicht zu lange dran riechen; der Geruch ist nicht gerade einladend - ich habe die Augen geschlossen und das Glas langsam leer getrunken. Ging gut - besser als ich dachte (wegen der grünen Farbe).
    Die Kartoffelsuppe war durch das große Bündel Lauchzwiebel ja auch grünlich, aber ich konnte sie auch gut essen. Sie schmeckte mir zwar etwas fade, weil ich mich an die 2 Teel. Angabe der WU-Hefe-Gemüse-Brühe hielt. Normalerweise gebe ich da immer einen ganzen Eßlöffel voll an einen großen Topf Suppe. Ich haber nicht nur mit Chayenne-Pfeffer gewürzt, sondern auch noch zusätzlich mit Muskat und einem äthiop. Gewürz aus Chili, Koreander etc. Das ist gut scharf. Ich habe dann im Teller noch mit einem Spritzer der flüssigen Würze nachgewürzt. Mein Mann nahm noch den Salzstreuer und würzte seine Suppe so, wie sie ihm am besten schmeckte und aß auch noch zwei Würstchen in der Suppe. Er ißt zwar alles mit, zumindest beim Mittagessen, aber mit seinen 72 kg (nun gut, jetzt nach Weihnachten hat er 73 !) muß er nicht abnehmen.
    Er kriegt dann zusätzlich immer noch Beilagen dazu.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Hallo Rosemie,
    bisher hatten wir es auch immer so, dass auf einen halben Liter Wasser ein EL Gemüsebrühe kommt, demzufolge auf einen Liter 2 EL. Dabei bin ich auch geblieben. Ich les mir eigentlich die Mengenangaben gar nicht durch, weil sie mir sowieso meistens zu groß sind. Ich schau immer nur nach den Zutaten. :D

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Zikzak, ich werde beim nächsten Mal auch so verfahren und mehr Hefe-Gemüsebrühe nehmen, damit der Geschmack stimmt. Die Suppe war mir gestern einfach zu fade, wobei ich dann mit der flüssigen WU-Würze nachgeholfen habe, da war es dann o.k.
    Ansonsten habe ich den ersten Tag gut überstanden, hatte nur ganz leichte Kopfschmerzen. Am Nachmittag habe ich die Sharon-Frucht probiert. Ich hatte die noch nie gegessen und weil ich ja auf manche Obstsorten allergisch reagiere, habe ich vorsichtig erst mal nur ein Stück gegessen und gewartet, was passiert. Als nichts geschah, habe ich den Rest der Hälfte gegessen und wieder gewartet. Nach einer halben Stunde habe ich dann die andere Hälfte gegessen. Sie schmeckte gut, ich fand, dass sie etwas nach Melone schmeckt. Möglicherweise war sie auch noch nicht ganz reif, denn das Fruchtfleisch war nicht sehr weich. So mag ich es aber eigentlich auch am liebsten, wenn die Früchte noch nicht zu weich sind. Am Abend habe ich nochmal 3 Teller Suppe gegessen und hatte sogar noch einen Rest zum Einfrieren.
    Da ich recht spät zu Bett gehe, habe ich am Abend noch zwei Mandarinen gefuttert.


    Heute geht's mir gut. Bislang habe ich auch noch keine Kopfschmerzen und werde mir jetzt gleich das Mittagessen - Spinat und Pellkartoffel zubereiten. Mein Mann will sich Rührei dazu machen.
    Das Zitronenwasser mit Chayennepfeffer fand ich gewöhnungsbedürftig. Obwohl ich nur eine Messerspitze voll Chayennepfeffer genommen hatte, brannte mein Mund höllisch. Uff, so als erstes "Frühstück" fand ich das nicht so doll. Deshalb auch meine Frage, ob ich den Chayennepfeffer nicht später ins Chlorellawasser geben kann, oder ist es unbedingt erforderlich, daß er morgens in die Zitrone rein muß.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Rosemie, ich glaube, dass das alles nicht ganz so streng sein muss, es soll ja auch schmecken und Freude machen. Mir war Pfeffer im Zitronenwasser auch nichts. Wenn Du immer mal Dein Essen scharf würzt, dann hast Du auch was getan. Wer total übersäuert ist und dringend den Stoffwechsel auf Vordermann bringen muss, der nimmt halt alles: Zitronenwasser mit Cayenne, Ingwertee, Chlorella am besten morgens, weil da die Ausscheidungsphase ist. Aber nicht für jeden passt das und nicht bei jedem wirkt es. :)

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Oh ha, heute abend gab's Hirse und Karotten mit einer Messerspitze Cayennepfeffer. Mir brennt jetzt noch der Mund. Ich glaube nicht, daß das mein Gewürz wird. Ich habe ja ein äthiopisches Gewürz, da ist auch Chili drin, aber nicht in dem Ausmaß. Ich glaube, ich werde künftig dieses Gewürz nehmen, das eine angenehme Schärfe entwickelt. Ich habe ja durch das Brennen kaum was schmecken können. Muß aber sagen, daß Hirse nicht mein Favorit wird. Obwohl es mir dank Eurer Hilfe gelungen ist, sie weich zu bekommen. Viel konnte ich auch davon nicht essen. Mein Mann hat auch mal probiert, aber er mag weder Grieß noch Reis und die Hirse erinnert ihn daran, wie er sagt.
    Da Ihr geschrieben habt, daß man die Hirse ca. 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren kann und am Dienstag Hirse mit Blumenkohl auf dem Plan steht, werde ich Hirsebratlinge draus machen. Das kann ich mir ganz gut mit Blumenkohl vorstellen und auch, daß sie mir durch das Anbraten besser schmeckt. Die restlichen Karotten, auch die habe ich nicht geschafft, werde ich morgen zum Blumenkohl essen.


    Ein Glück, daß ich keine allzu lange Esspause einhalten muß, denn mir gelüstet nach Obst als Ausgleich. Deshalb werde ich nachher noch eine Mango futtern. Mein Mann kriegt ein Stück davon ab.
    Ansonsten habe ich aber auch den 2. Tag gut hinter mich gebracht, ich fühle mich zwar bißchen müde, aber nicht mehr als sonst eigentlich auch und die leichten Kopfschmerzen, die ich gestern abend hatte, waren heute auch verschwunden. Ich hatte noch überlegt, ob ich mir Chicoreesalat dazu machen soll, aber das wäre mir zu viel geworden. Morgen abend steht ja Salat auf dem Plan und darauf freue ich mich auch schon. Den Chicoreesalat essen wir morgen als Vorspeise zum Blumenkohl.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Der 3. Tag ! Gleich werde ich den Blumenkohl zubereiten und freue mich schon darauf.
    Das Video von Marion vom heutigen Tag hat als Aufgabe gegeben, zu überlegen, was in 10 Jahren ist. Ich blicke zwar eigentlich nie mehr so lange in die Zukunft, hoffe aber, daß ich noch unter den Lebenden weile.
    Was wäre, wenn ich nicht abnehmen würde. Ich schätze, daß ich dann wesentlich mehr Probleme mit dem Gehen hätte als heute. Meine Gelenke sind durch einen Unfall 1993 in Mitleidenschaft gezogen und da spüre ich jedes Kilo, das ich mit mir rumtrage und belaste damit meine Gelenke zusätzlich. Ich habe gemerkt, daß ich mich mit dem Gewicht, das ich vor 3 Jahren erreicht hatte, besser fühlte, mich besser bewegen konnte. Da will ich wieder hin und das möchte ich so lange es geht, auch beibehalten. Ich würde gerne wieder 5 km am Stück walken oder wandern können, ohne humpeln, ohne Luftnot. Momentan schaffe ich das nicht, weder von der Arthrose her noch vom Herz.
    Kurzfristig, also im Sommer, möchte ich wieder in die Klamotten passen, die ich mir 2012 neu gekauft und mich wohl gefühlt hatte. Das würde mir auch langfristig reichen. Schlank, das war in der Kindheit, später eigentlich nie mehr. Meine Haut würde das heute auch nicht mehr verkraften. Aber ich möchte langfristig ein Wohlfühlgewicht, bei dem ich mich besser bewegen kann, bei dem ich figurmäßig besser aussehe, bei dem ich ins Kaufhaus gehen und mir was von der Stange kaufen kann. Das hat mir 2012 am meisten gefallen, daß ich ins Kaufhaus gehen, anprobieren und sagen konnte: uii, das paßt ja und gefällt mir. Ohne daß ich in die Abteilung für große Größen gehen mußte ! Ich muß nicht unbedingt Kleidergröße 42 erreichen, ich kann mich auch in meinem Alter mit Größe 46 anfreunden. Aber da möchte ich gerne wieder hin.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Hallo Rosmie,
    Deine gesunde Einstellung gefällt mir. Es muss nicht jeder kleine Kleidergrößen tragen, die Hauptsache ist, man fühlt sich rundherum wohl und ist mit sich selbst zufrieden. Du planst immer so schön. Ich wünsch Dir auch weiter viel Erfolg. :thumbsup:

    Liebe Grüße - zikzak.

    Das ganze Leben ist ein Versuch. Je mehr Versuche du durchführst, desto besser.

    (Ralph Waldo Emerson)

  • Danke zikzak.
    Nee, rank und schlank brauche ich nicht zu werden und will es auch nicht. Mein Mann hat mich mit 75 kg (bei 1,56 m Größe) kennen- und lieben gelernt. Er sagte mir mal, daß er kein dürres Klappergestell haben wolle, wo er die Knochen spürt, da er selbst ja "knochig" ist. Peu a peu haben sich aber dann doch etliche Kilo mehr angesammelt, weil's einfach auch so gemütlich war, wieder zusammen zu sitzen und er so gerne ißt.
    Nach dem Unfall 1993 kamen dann nochmals einige Kilo drauf und die bekam ich auch nicht mehr runter, weil ich halt nicht mehr den Sport (Jazztanz, Walken, Wandern) ausüben konnte, wie ich es vorher getan hatte. Und daran knabbere ich noch heute.


    Der Blumenkohl mit den Pellis hat mir super gut geschmeckt. Ich hatte mir einen Eßlöffel Hefeflocken drübergestreut und Petersilie und 1 Eßl. geschmolzene Butter drüber geträufelt. Als Vorspeise gab es Chicoreesalat, die Salatsoße hatte ich ohne Öl angemacht, aber etwas Orangensaft zum Balsamico gegeben. Der Orangensaft mildert etwas die Strenge des Chicoree.


    Für den Rest der Woche werde ich wohl aber das Abendessen mit dem Mittagessen tauschen, da mittags nun mal unsere Hauptmahlzeit ist und ich abends eigentlich kalt lieber mag. Aber erst mal freue ich mich heute auf den WU-Salat.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)

  • Heute habe ich das Mittagessen umgestellt, weil ich noch so viele Karotten und den Rest von der Hirse hatte. Ich wollte Hirseplätzchen machen, aber so pappig ist die Hirse auch nicht, als daß sie zusammenhielt. Ich habe die Pfanne mit etwas Öl ausgepinselt und die Hirse etwas angebrutzelt. Da die Karotten nicht mehr für eine Portion ausreichten, habe ich noch Chicoreesalat dazu gegessen. Für meinen Mann hatte ich auch Chicoree. Da ich kein Öl an die Soße machen wollte und auch nicht so viel Essig, habe ich seine Portion extra gemacht. Mein Mann hat die Hirse heute auch probiert und sie hat ihm sogar geschmeckt. "Aber nur angebrutzelt", sagte er.
    Am Abend gibt es die Pellis mit Dip. Die Avocados sind noch zu fest. Da Ende der Woche nochmal Pellis auf dem Plan stehen, werde ich dann den Avocadodip dazu machen.


    Ich habe bemerkt, daß ich wieder wesentlich besser schlafe. Ich schlafe schneller ein und mein Schlaf ist tiefer. Gut, ich muß nachts 3, machmal auch 4x zur Toi, aber ich schlafe sofort wieder ein. Und wache morgens früher als sonst auf und bin sofort hellwach. Das konnte ich bislang immer, vor allem in den basischen Wochen feststellen, oder auch wenn ich abends basisch esse, daß ich nachts gut schlafe.

    WU-Start am 13. April 2012 - bis November 2012 18 kg abgenommen
    Krankheitsbedingt wieder zugenommen.
    WU-Neustart 2016 - bis Juni 2016 wieder 12 kg abgenommen. Erstes Ziel: 79 kg

    August 2016 - 15 kg. Zweites Ziel: 74 kg :)